Architektur der Moderne und Denkmalpflege. Erhalten, neu gestalten und nutzen. Beispiele aus Luzern

Diese Publikation stellt vier aussergewöhnliche Gebäude der Moderne aus Luzern vor: zwei Kirchen, eine Kaserne und ein Schulhaus. Ihre beispielhafte und sorg-fältige Restaurierung liessen sie zu lebendigen Denkmälern werden, die an gegen-wärtige Nutzungsanforderungen angepasst wurden. Zwei Bauten erfüllen ihre ur-sprüngliche Funktion weiterhin, die beiden anderen wurden durch Umnutzung oder Erweiterung ihres Gebrauchs zu neuem Leben erweckt. Die Architekturfotografin Daniela Burkart untersucht die Qualitäten der von Armin Meili, Albert Zeyer, Fritz Metzger und Otto Dreyer errichteten Gebäude mit der Sprache der Fotografie, Beschreibungen der Baugeschichte, Restaurierung und Unterschutzstellung ergänzen ihre eindrücklichen Aufnahmen. Vorworte der Kantonalen Denkmalpflegerin Cony Grünenfelder und des Luzerner Architekten Hansjörg Emmenegger leiten den prachtvollen Bildband ein.

Architektur der Moderne und DenkmalpflegeVerlag: Christoph Merian Verlag, 2018

www.merianverlag.ch

Leseprobe als pdf,  zum Blättern

Flyer Vernissage als pdf

Pressetext zur Publikation_Luzerner Zeiteung als pdf

Buchbesprechung in Architektur+Technik_6/18 als pdf

Buchbesprechung in archithese 2.2018 als pdf

Buchbesprechung in bauRUNDSCHAU 03/2018, S.60-65

über Daniela Burkart

Daniela Burkart (*1965 in Luzern) hat sich auf Architektur- und Objektfotografie spezialisiert. Sie absolvierte ihr Grundstudium in Architektur sowie das Masterstudium in Umweltnaturwissenschaft an der ETH Zürich. An der Hochschule für Kunst und Design in Luzern machte sie den Master of Advanced Studies in Digital Design and Management und an der Schule für Gestaltung Zürich die Ausbildung zur Fotodesignerin.


Daniela Burkart
Wesemlinrain 12, CH-6006 Luzern
info@burkart.lu
+41 41 535 52 60